Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
facebook twitter

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Freising

Werbung
<a href=//www.fs-live.de/out.php?wbid=1872&url=http://www.spaett.de target=blank></a>
14.01.2020 - Moosburg a.d.Isar

Karten neu gemischt beim EV Moosburg

Mit Beginn der Rückrunde wurden die Karten für die EVM-U11 neu gemischt. So trifft man ebenso auf alte Bekannte wie neue Gegner, deren Stärke man vorab nicht einschätzen konnte. Das erste Turnier in Landshut am 11.01. absolvierten die Kleinschüler mit einem erfreulichen zweiten Platz, auch wenn man nach dem letzten Spiel in enttäuschte Gesichter schaute.

Bereits im ersten Spiel traf das Team aus Moosburg auf einen Gegner, auf den man sich vorab nicht einstellen konnte. Erstmalig in dieser Saison traten die Grün-Gelben gegen den EHF Passau an. Von Beginn an wurde deutlich in welche Richtung sich die Spielanteile verlagern sollten. Alle drei Moosburger Reihen dominierten das Geschehen über die gesamte Spieldauer und so stand am Ende der erste Sieg des Tages zu buche. Zum ungefährdeten 6:1-Erfolg trug Maxi Haak vier Treffer, sowie Max Umkehrer und Noah Puscheck jeweils ein Tor bei.

Auch gegen den EV Dingolfing knüpften die Moosburger von Beginn ab an ihre starke Leistung in der ersten Partie an. Den ersten Angriff schloss Lukas Hölzl mit der 1:0-Führung ab, bereits in der vierten Spielminute erhöhte Benni Haak auf 2:0. Dingolfing blieb jedoch gefährlich und konnte in der achten Spielminute den Anschlusstreffer markieren.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, es war jedoch erneut Benni Haak, der den Zwei-Tore-Vorsprung in der 19. Minute wiederherstellte. Auch nun gaben sich die Isar Rats nicht geschlagen und konnten in der 23. Spielminute erneut verkürzen. Weitere Treffer fielen nicht, folgerichtig endete das Spiel mit einem Moosburger 3:2-Sieg.

Das über den Turniersieg entscheidende Spiel gegen die Gastgeber vom EV Landshut sollte beim Publikum auf beiden Seiten starke Nerven erfordern, bot es doch für beide Teams die gesamte Bandbreite an Hochs und Tiefs des Sports. Moosburg überraschte mit einem Blitzstart und ging mit 2:0 in Führung, jedoch gelang es Landshut per Doppelschlag auszugleichen. Erneut konnten die Grün-Gelben den 2-Tore-Vorsprung mit dem 4:2 wiederherstellen, nur um kurz darauf zu sehen wie es den Roten erneut gelang zu verkürzen.

Dem zwischenzeitlichen 6:3 für Moosburg folgte eine Landshuter Aufholjagd zum 6:6. Mit diesem Zwischenstand ging es zum Seitenwechsel, und es war nicht absehbar welches Team das bessere Ende für sich haben sollte. Die Vorentscheidung fiel prompt nach Wiederanpfiff, als es den Dreihelmenstädtern gelang mit 6:9 davonzuziehen. Moosburg verkürzte seinerseits, nur um sich postwendend einem 7:11-Rückstand gegenüberzusehen.

Auch von diesem Rückstand ließ sich das Moosburger Team nicht entmutigen und tatsächlich gelang es sich wieder auf 10:11 heranzupirschen. Letztendlich blieb es jedoch dem EV Landshut vorbehalten mit zwei weiteren Treffern den 10:13-Endstand herzustellen. Die Enttäuschung auf Moosburger Seite war nicht zu übersehen, war man doch kurz davor gestanden dem großen Nachbarn ein Bein zu stellen. Auf Moosburger Seiten trugen sich folgende Spieler in die Torschützenliste ein: Lukas Hölzl (1 Tor), Benni Haak (4), Maxi Haak (4), Emil Wilms (1).

In der Rückschau blickt der EV Moosburg jedoch auf einen guten Erfolg zurück, bot man doch über die gesamte Turnierdauer eine ansprechende Leistung. Bereits am 25.01. ergibt sich die Möglichkeit nachzulegen, dann tritt die EVM-U11 zum Turnier in Passau an.

Quelle: EV Moosburg

weitere Nachrichten aus:

zurück zur Nachrichtenübersicht


Werbung


Das könnte Sie auch interessieren:


Video-Symbolbild
Videos aus der Region Freising
Die Region Freising
Infos aus der Region Freising

Kooperationen


ED-live.de FM-live.de Luftbildservice24
^