Logo print
Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
Werbung

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Freising

Werbung
<a href=//www.fs-live.de/out.php?wbid=3395&url=https%3A%2F%2Fwww.spaett.de%2Fdie-neue-mini-family target=blank></a>
« zurück zur Nachrichtenübersicht

14.11.2023 - Moosburg a.d.Isar

Freie Wähler lehnen Einführung einer weitergehenden Freiflächengestaltungssatzung ab

Hinweis zu politischen Pressemitteilungen
Dieses Regionalportal ist neutral und unabhängig. Wir veröffentlichen Pressemitteilungen aller Parteien und Organisationen mit regionalem Bezug. Der Inhalt dieser Nachricht spiegelt nicht die Meinung des eigenen Redaktionsteams wieder.
Weitere Informationen...

Quelle: FW Moosburg / links MdL Nikolaus Kraus und 2. Vorsitzender Josef Sixt

Am 7. November 2023 luden die Freien Wähler Moosburg zur Diskussion über die geplante Einführung einer Freiflächengestaltungssatzung in das Café Adesso ein.


Die Veranstaltung wurde vom Ortsvorsitzenden Reinhard Lauterbach eröffnet, der insbesondere die Gäste Dr. Ilse Ertl und MdL Nikolaus Kraus begrüßte. Josef Sixt, stv. Vorstand der Freien Wähler, führte in die Thematik ein, beleuchtete die aktuelle Rechtslage gemäß der Bayerischen Bauordnung

und stellte die beiden bereits der Stadtverwaltung vorliegenden Anträge vor, wobei der Fokus auf den Schwerpunkten Spielplätze und Freiflächengestaltung lag.

In Bezug auf Spielplätze ist gemäß BayBo festgelegt, dass bei der Errichtung von Gebäuden mit mehr als drei Wohnungen ein ausreichend großer Kinderspielplatz anzulegen ist.

Der Ortsvorsitzende Reinhard Lauterbach betont in seiner Eröffnungsansprache die Bedeutung von Spielplätzen als Orte der Freude und Gemeinschaft für Kinder.

In der Diskussion wurde von mehreren Teilnehmern allerdings vor übermäßiger Regulierung, Bürokratie und praxisfernen Regelungen gewarnt, die ggf. höhere Kosten für Wohnungsmieter oder -eigentümer mit sich bringen.

Es wurde betont, dass große, öffentliche Spielplätze im Vergleich zu kleinen, privaten Spielplätzen mehr Vorteile bieten würden.

Die Diskussion umfasste auch die Notwendigkeit und Höhe eines möglichen Ablösebetrags, falls der Bau eines geforderten Spielplatzes auf dem eigentlichen Grundstück nicht umgesetzt wird.

Hinsichtlich der Freiflächengestaltung führt die BayBo aus, dass die nicht mit Gebäuden oder vergleichbaren baulichen Anlagen überbauten Flächen der bebauten Grundstücke wasseraufnahmefähig zu belassen oder herzustellen und zu begrünen oder zu bepflanzen sind, soweit dem nicht die Erfordernisse einer anderen zulässigen Verwendung der Flächen entgegenstehen.

Im Laufe des Abends wurde ein Vergleich zu den Einschränkungen durch die
eingeführte Stadtgrünordnung (Baumschutzverordnung) gezogen. Es wurden Beispiele aus der Vergangenheit angeführt, die zeigten, dass angenehme Stadtbilder auch ohne entsprechende Satzungen entstehen können.

Besonderes Augenmerk wurde auf die verminderte Wasserversickerung durch die steigende Bodenversiegelung in Siedlungsgebieten gelegt. Es wurde vorgeschlagen zu prüfen, ob die geforderten Freiflächen an die Grundflächenzahl gekoppelt werden kann. Insbesondere bei Nachverdichtungen könnte diese Zahl, die angibt, wie viel Fläche eines Grundstücks bebaut werden darf, hilfreich sein.

Dieser Ansatz würde es ermöglichen, die Freiflächengestaltung flexibler zu gestalten und dabei die individuellen Gegebenheiten vor Ort angemessen zu berücksichtigen.

Die Freien Wähler Moosburg setzen sich aktiv für eine kinderfreundliche Umgebung ein und betonen die Notwendigkeit, die Bedürfnisse der jungen Generation angemessen zu berücksichtigen.

Gleichzeitig fordern sie pragmatische Lösungen, die die lokalen Gegebenheiten besser berücksichtigen und sowohl bei Spielplätzen als auch bei der Gestaltung von Freiflächen einen angemessenen Spielraum bieten.

Die Freien Wähler sehen die Einführung eines Ablösebetrags für Spielplätze positiv, stehen jedoch weitreichende Beschränkungen und Regelungen für Hausbauer bei der Gestaltung von Freiflächen kritisch gegenüber. Insbesondere im Hinblick auf Bebauungspläne sehen sie bereits weitreichende Vorgaben und plädieren dafür, individuelle Freiheiten nicht übermäßig einzuschränken.

Quelle: Freie Wähler Moosburg

weitere Nachrichten aus:



Nachrichtenbild
27.02.2024 - Neufahrn b.Freising

Betrunkener Fahrradfahrer unterwegs

Ein 18-jähriger Mann wurde mit seinem Fahrrad durch Beamte der Polizei Neufahrn in der Bahnhofstraße in Neufahrn einer Verkehrskontrolle unterzogen.

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
27.02.2024 - Landkreis Freising

Ein Stück Normalität in einer schwierigen Zeit

Schwer erkrankte Schüler können per Avatar am Unterricht teilnehmen

⇒ mehr Informationen...

Nachrichtenbild
27.02.2024 - Eching

Betrunken in Lkw gefahren – Hoher Sachschaden

Ein 34-jähriger Mann aus Ebersberg war mit seinem Lkw der Marke Daimler-Benz samt Anhänger auf der Dieselstraße in Richtung Neufahrn unterwegs und wollte nach links in ein Grundstück einfahren.

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
27.02.2024 - Moosburg a.d.Isar

Unfallflucht

Eine weitere Verkehrsunfallflucht ereignete sich vermutlich am Montag, den 19.02.2024.

⇒ mehr Informationen...

Nachrichtenbild
27.02.2024 - Freising

Seilerbrücklwiesen in Freising: Start der Erschließungsmaßnahmen

Es geht los in den Seilerbrücklwiesen: In dem Areal zwischen Sebaldhaus, Isarauen, Westtangente und Staatsstraße 2035 soll neben neuem Wohnraum auch eine Kindertagesstätte geschaffen werden.

⇒ mehr Informationen...
Nachrichtenbild
27.02.2024 - Moosburg a.d.Isar

Geparkter Pkw beschädigt

Im Tatzeitraum Sonntag, 18.02.2024, 20.00 Uhr bis Samstag, 24.02.2024, 09.30 Uhr, wurde ein geparkter Skoda Octavia in der Kirchfeldstraße auf Höhe Hausnr. 3 im Bereich der Motorhaube beschädigt

⇒ mehr Informationen...

Landkreisinformationen

Ausbildungsplätze

Direktvermarkter

Blutspendetermine

Videos

Webcams

Ratgeber

Gemeinden

Kooperationen


ED-live.de FM-live.de