Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
facebook twitter

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Freising

<a href=//www.fs-live.de/out.php?wbid=40&url=http://www.vhs-freising.org/ target=blank></a>
12.01.2018 - Freising

Freising – Telefonbetrüger nicht erfolgreich

Archivbild
Bild: Archiv - Polizei
Heute Morgen erschien eine 63-jährige Freisingerin bei der PoIizei Freising und teilte mit, dass sie am Vormittag des 11.01. von einem Herrn Müller von „Tipp24“ angerufen worden sei.

Der teilte ihr mit, sie hätte vor drei Jahren dort gespielt – was nicht der Wahrheit entsprach - weswegen noch Forderungen in Höhe von 2.800€ offen seien. Nachmittags wurde sie dann im Abstand von einigen Minuten dreimal vor einer Frau Huber angerufen.

Dabei wurde ihr “gedroht”, dass bei Nichtbezahlung ihr Konto gepfändet werden würde. Der 63-jährigen wurde eine Bankverbindung in der Türkei übermittelt, wohin sie das Geld überweisen solle. Sollte das Geld bis heute 11.00 Uhr nicht überwiesen sein, würde sich Frau Huber nochmals melden.

Die 63-jährige sah sich durch die Anrufe so unter Druck gesetzt, dass sie tatsächlich gestern noch zur Bank gegangen war und von ihrem Sparbuch 2.800€ abgehoben hatte, welche sie in bar mit sich führte. Erst durch Intervenieren mit ihrer Familie, erklärte sich die 63-jährige bereit, die Sache zunächst bei der Polizei abklären zu lassen.

Der Dame wurde der Betrug, dem sie beinahe aufgesessen wäre vor Augen geführt. Weshalb sie die Summe abhob und nicht gleich überwies ist nicht bekannt, war aber ihr Glück!



Quelle: Polizeiinspektion Freising



zurück zur Nachrichtenübersicht



Kooperationen


ED-live.de FM-live.de Luftbildservice24 Wohin Mittags
^