Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
facebook twitter

Das Informationsportal für Stadt und Landkreis Freising

<a href=//www.fs-live.de/out.php?wbid=40&url=http://www.vhs-freising.org/ target=blank></a>
12.10.2017 - Freising

Haus- und Straßensammlung für unsere Kriegsgräber ab 15. Oktober

Archivbild
Bild: Archiv - Redaktion
Von Sonntag, 15. Oktober, bis Freitag, 15. Dezember 2017, führt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. landesweit seine diesjährige Haus- und Straßensammlung durch. Altoberbürgermeister Dieter Thalhammer, Vorsitzender des Kreisverbandes Freising im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, und Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher bitten die Bevölkerung in Stadt und Landkreis Freising, die humanitär und gesellschafts-politisch wichtige Arbeit des Volksbundes zu unterstützen: „Wenn in diesen Tagen Mitglieder und engagierte Helfer/-innen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge bei der Herbstsammlung 2017 in Stadt und Landkreis Freising um Spenden nachsuchen, bitten wir Sie herzlich um eine Zuwendung. Kriegsgräber mahnen zu Versöhnung und Frieden – helfen Sie mit!“

Auch die Krieger-, Soldaten- und Reservistenvereine im Stadtgebiet Freising unterstützen die Gedenkarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. bei der diesjährigen Sammlung. „Leider stehen nicht mehr überall genügend Sammler zur Verfügung, um die Aktion flächendeckend durchführen zu können“, bedauern Kurt Dittrich, Vorsitzender des Kreis-Krieger- und Soldatenverbandes Freising und der Reservistenkameradschaft Freising, sowie Altoberbürgermeister Dieter Thalhammer. Im Stadtgebiet gibt es nur noch in den Ortsteilen sowie im Stadtteil Vötting Haussammlungen.
In Abstimmung mit OB Eschenbacher bitten die Reservistenkameradschaft Freising, der Krieger- und Soldatenverein Freising-Neustift, die Krieger- und Soldatenvereinigung Freising-Lerchenfeld e. V. und der Krieger- und Reservistenverein Haindlfing-Itzling nicht mehr nur bei einem Hausbesuch, sondern mit schriftlichen Aufrufen um Spenden. Die Bürgerinnen und Bürger der genannten Freisinger Stadt- und Ortsteile erhalten dabei auch einen vorbereiteten Überweisungsträger. Selbstverständlich sind als Ansprechpartner die Vorsitzenden der Vereine genannt – wer lieber persönlich spenden möchte, kann unkompliziert einen Besuch erbitten.

OB Eschenbacher weiß um die begrenzten personellen Möglichkeiten und hofft auf eine rege Unterstützung durch die Bevölkerung. „Die Haus- und Straßensammlung ist eine wichtige Säule für den Volksbund, seiner anspruchsvollen Aufgabe nachzukommen.“ Neben der unmittelbaren Pflege von Kriegsgräbern sorge sich der Volksbund beispielsweise auch um nationale und internationale Jugendbegegnungen: „Jugendliche und junge Erwachsene zu sensibilisieren für die große Bedeutung von Frieden und Freiheit, das ist eine Herausforderung, auch heute und in Zukunft“, begrüßt OB Eschenbacher die Unterstützung der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge durch die Sammlung vom 15. Oktober bis 15. Dezember 2017.



Quelle: Stadt Freising



zurück zur Nachrichtenübersicht



Kooperationen


ED-live.de FM-live.de Luftbildservice24 Wohin Mittags
^